Fachschaft Sozialkunde/AWT

"Eine Demokratie [...] ist angewiesen auf Loyalität und Vertrauen, vor allem auf das Engagement derer, die in ihr leben. Sie ist angewiesen auf demokratische Patrioten."

(Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident)

 

Innerhalb der Gesellschaftswissenschaften ist es insbesondere die Aufgabe der Fächer Sozialkunde und AWT (Arbeit-Wirtschaft-Technik), den Schülern Einblicke in die Bereiche Gesellschaft, Politik, Recht und Wirtschaft zu ermöglichen und auf diese Weise zur Selbstbestimmung und Demokratiefähigkeit der Schüler beizutragen bzw. Orientierungshilfe für ökonomische Sachverhalte zu bieten.

Die Fachschaft Sozialkunde/AWT versteht sich hierbei  ausdrücklich als Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis und möchte durch die Vermittlung solider Kenntnisse und Durchführung verschiedenster Projekte das Interesse der Schüler an gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen wecken und die Schüler_innen zu einer engagierten Auseinandersetzung mit den Lerninhalten ermutigen.

 

Ziel ist es, die Schüler_innen so zu fordern und zu fördern, dass sie auf eine aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, die eigenverantwortliche Gestaltung eines sinnerfüllten Lebens sowie auf die Anforderungen in der Berufswelt und im Studium vorbereitet werden.

 

(Quelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern: Rahmenplan Sozialkunde. Gymnasium/Integrierte Gesamtschule. Jahrgangsstufe 7-10. Schwerin 2002.)

Politik ist (uns) wichtig

Deshalb fuhren am Donnerstag den 13. Dezember 2018 Schüler_innen aus den 10. und 11. Klassen unserer Schule in den Landtag nach Schwerin. Gespannt und voller Vorfreude ging es 13:20 mit dem Bus nach Schwerin. Begleitet wurden die Schüler_innen dabei von Frau Hastädt und Frau Raschke.

In Schwerin angekommen, wurden fleißig Fotos vor dem Landtagsgebäude gemacht. Anschließend ging es in den Landtag und wir bekamen eine thematische Einführung von einer Landtagsmitarbeiterin. Sie informierte uns über viele wichtige Dinge über den Landtag sowie die aktuellen Politiker_innen im Landtag und teilte uns die Tagesordnung für die 53. Sitzung des Landtages aus, an der wir als Besucher_innen teilnahmen. Gespannt aber ganz leise lauschten wir der Plenarsitzung, der wir, dank der uns gegebenen Tagesordnung, gut folgen konnten. Jede Partei hatte etwas zur Sitzung beizutragen, wie z.B. die Förderung insektenfreundlicher LEDs (SPD/CDU) oder Präventivhaft gegen terroristische Straftaten (AfD).

Nach einer Stunde in der Sitzung ging es zurück in den Seminarraum für ein Gespräch mit Philipp da Cunha (SPD) und Torsten Renz (CDU). In dem Gespräch konnten wir Schüler_innen unsere Fragen, Nöte und Sorgen äußern um direkte Antworten von den beiden Politikern zu bekommen. Nach diesem spannenden und erlebnisreichen Tag ging es mit dem Bus wieder zurück nach Güstrow.

 

Medienscouts

Sozialkunde

Wie viel Freiheit verträgt eine Demokratie?

Welche Möglichkeiten der Mitgestaltung haben wir als mündige Bürger_innen - und welche Pflichten?

Worin besteht die Bedeutung internationaler Organisationen und Bündnisse?

 

Mit diesen und weiteren Fragestellungen setzen wir uns in Anlehnung an aktuelle politische Entwicklungen im Unterricht auseinander.

Das Fach Sozialkunde wird am JBG in den Jahrgangsstufen 8 bis 10 mit einer Wochenstunde unterrichtet.

Lehrwerk - Schöningh Verlag: Politik erleben. Paderborn 2017.

Inhalte der Jahrgangsstufen 8 bis 10:

Klasse 8

  • Familie
  • Schule als Ort des Lernens
  • Der Mensch als Rechtssubjekt

Klasse 9

  • Das politische System der Bundesrepublik Deutschland
  • Staatsstrukturprinzipien
  • Legitimation von Macht

Klasse 10

  • Die Europäische Union
  • Internationale Politik

In der Qualifikationsphase haben die Schüler_innen die Möglichkeit, Sozialkunde als Fach mit zwei Wochenstunden weiter zu belegen. Nach der aktuell geltenden Abiturprüfungsverordnung können die Abiturient_innen das Fach mit einer schriftlichen oder mündlichen Prüfung abschließen. 

 

Lehrwerk:

C.C.Buchners Verlag: Buchners Kompendium Politik. Politik und Wirtschaft für die Oberstufe. Bamberg 2013.

Inhalte der Oberstufe:

1. Semester (Klasse 11)

  • Politisches System der Bundesrepublik Deutschland

2. Semester (Klasse 11)

  • Recht

3. Semester (Klasse 12)

  • Gesellschaft

4. Semester (Klasse 12)

  • Internationale Politik

Einblicke in Projekte und Exkursionen

Arbeit-Wirtschaft-Technik (AWT)

Das Fach Arbeit-Wirtschaft-Technik wird in den Jahrgangsstufen 8 bis 10 zum Teil epochal mit einer bzw. zwei Wochenstunden unterrichtet.

 

Lehrwerke:

Klasse 8: Ernst Klett Verlag: Kompetent in Wirtschaft. Markt und Verbraucher. Stuttgart 2013.

Klasse 9: Ernst Klett Verlag: Kompetent in Wirtschaft. Markt und Staat. Stuttgart 2011.

Klasse 10: Ernst Klett Verlag: Kompetent in Wirtschaft. Welthandel und Weltfinanzsystem. Stuttgart 2011.

Inhalte der Jahrgangsstufen 8 bis 10:

Klasse 8 (epochal, 1 WS)

  • Der private Haushalt im Wirtschaftsgeschehen
  • Unternehmen als soziale und ökonomische Aktionszentren

Klasse 9 (2 WS)

  • Die Wirtschaftsordnung als permanente ordnungspolitische Gestaltungsaufgabe

Klasse 10 (2 WS)

  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen

In der Qualifikationsphase haben die Schüler_innen die Möglichkeit, Wirtschaft als Fach mit zwei Wochenstunden weiter zu belegen. Nach der aktuell geltenden Abiturprüfungsverordnung können die Abiturient_innen das Fach mit einer schriftlichen oder mündlichen Prüfung abschließen.

 

Lehrwerk:

C.C. Buchners Verlag: Wirtschaft - Märkte. Akteure und Institutionen. Bamberg 2008.

1. Semester (Klasse 11)

  • Wirtschafts- philosophie

2. Semester (Klasse 11)

  • Mikroökonomie

3. Semester (Klasse 12)

  • Wirtschafts-politische Konzeptionen - Soziale Marktwirtschaft

4. Semester (Klasse 12)

  • Ökonomische Herausforderungen und Problemfelder

John-Brinckman-Gymnasium 

Am Wall 6

18273 Güstrow

 

Schulleiter: Jan Rädke

stv. Schulleiterin: Kathrin Kölpin

Schulsachbearbeiterin: Frau Bockholdt

E-Mail: Sekretariat@brinckman.de

Telefon: 0 38 43 / 68 66 93

Fax: 0 38 43 / 68 66 97